IMMOBILIENBEWERTUNG WUPPERTAL 

 

Als Wuppertaler Maklerunternehmen beantworten wir hier Ihre Fragen zum Thema: Immobilie bewerten Wuppertal, aber auch zur Immobilienbewertung ohne lokalen Bezug.

Alle Fragen im einzelnen:

Mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich meine Immobilie bewerten lassen möchte?

Grundsätzlich haben Sie für die Bewertung Ihrer Immobilie 2 unterschiedliche Möglichkeiten.

Ein kostenloses Kurzgutachten in Form einer Verkaufswertempfehlung welches dazu dient den richtigen Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu ermitteln und diesen auch vor Kaufinteressenten begründen zu können oder ein rechtssicheres Vollgutachten mit grösserem Umfang, ausführlicherem Inhalt, aber dementsprechend auch mit höheren Kosten.

Die kostenlose Verkaufswertempfehlung

Im Rahmen unserer Arbeit als Immobilienmakler bzw. Immobilienmaklerin erstellen wir grundsätzlich immer eine kostenlose Verkaufswertempfehlung für Ihre Immobilie in Wuppertal und Umgebung, wenn Sie vorhaben diese durch uns vermarkten zu lassen. Diese Marktpreiseinschätzung reicht in der Regel für einen Immobilienverkauf aus und erfolgt auf Grund unserer langjährigen Erfahrung mit Immobilienbewertungen, ausreichender Marktkenntnis, Einsicht in die jeweiligen Bodenrichtwerte und Grundstücksmarktberichte und sonstige relevante Unterlagen sowie der Anwendung des jeweils richtigen Wertermittlungsverfahren und bildet die Basis unserer Zusammenarbeit und der weiteren Vermarktungsschritte beim Verkauf Ihrer Immobilie. 

 

Auch bei der Erstellung eines Angebotes zum Verkauf Ihrer Immobilie auf Leibrente ist die 

Immobilienbewertung durch uns kostenfrei.

Die Immobilienbewertung in Form eines rechsstsicheren Vollgutachten

Die Erstellung eines rechtssicheren Vollgutachten ist in jedem Fall kostenpflichtig.

Diese ausführliche Form der Immobilienwertermittlung kann bis zu 30 Seiten umfassen und ist auch vor Gericht zugelassen. Die Erstellung solch eines Gutachtens ist aufwendiger als ein Kurzgutachten und kann 2-3 Wochen in Anspruch nehmen. Die Gutachterkosten sind dabei abhängig vom Umfang, Wert und Typ der Immobilie. Seit 2009 ist das Honorar für die Erstellung einer Immobilienbewertung vom Gutachter frei verhandelbar. Hier kann es sich lohnen einzelne Gutachter miteinander zu vergleichen.

Wann benötige ich für die Immobilienbewertung ein rechtssicheres Vollgutachten?

 

Im Falle einer Erbengemeinschaft einer Scheidung (Scheidungsimmobilie), einer Zwangsversteigerung, einer Nachweispflicht für das Finanzamt oder in sonstigen Streitfällen die ggf. vor Gericht entschieden werden müssen, sollten Sie ein rechtssicheres Vollgutachten für die Bewertung Ihrer Immobilie in Auftrag geben. Ebenso bei dem Verkauf auf Leibrente oder einem Teilverkauf Ihrer Immobilie, ziehen wir bei unseren Projekten immer auch im zweiten Schritt einen öffentlich bestellten, vereidigten und staatlich anerkannten Gutachter hinzu.

Was unterscheidet ein rechtssicheres Vollgutachten von einer Wertermittlung?

Ein rechtssicheres Vollgutachten ist ein ausführliches und schriftlich über mehrere Seiten ausgearbeitetes Verkehrswertgutachten über mehrere Seiten. Diese wird von einem dafür nachweislich ausgebildeten Gutachter erstellt. Diese Form der Immobilienbewertung ist von Behörden, Gerichten und sonstigen Institutionen anerkannt. Auf Grund der damit verbundenen und vom Auftraggeber durchaus anzunehmenden hervorgehobenen Sachkunde und Zuverlässigkeit kann ein Gutachter für den Inhalt des Gutachtens haftbar gemacht werden.

 

Kann ich auch über Wohnweisend meine Immobilie rechtssicher bewerten lassen?

Ja, aber da die Immobilienbewertung durch einen Immobilienmakler bei Gericht oder Behörden nicht anerkannt ist, ziehen wir von Wohnweisend Immobilien in solchen Fällen Partner aus Wuppertal oder der näheren Umgebung hinzu, die Ihre Immobilie bewerten und als zertifizierte und geprüfte Immobiliengutachter für solche Aufgaben extra ausgebildet sind. Somit können wir die anschliessende Vermarktung von z.B. Scheidungsimmobilien oder Immobilien mit mehrere Erben auf  Grundlage einer neutralen und rechtssicheren Grundlage durchführen.

Welches Verfahren ist das Richtige um eine Immobilie bewerten zu lassen?

 

Bei der Immobilienbewertung werden grundsätzlich 3 unterschiedliche Verfahren angewendet, die je nach Immobilientyp ausgewählt werden.

 

Eine Immobilie bewerten lassen durch das Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren dient der Ermittlung des Wertes von z.B. Renditeobjekten durch die Kapitalisierung der Reinerträge. Dieses Verfahren zur Immobilienbewertung wenden wir daher z.B. bei der Vermarktung von Mehrfamilienhäusern an.

 

Eine Immobilie bewerten lassen durch das Vergleichswertverfahren

Nach diesem Verfahren werden Objekte wie der Name schon sagt miteinander verglichen.

Diese Form der Bewertung einer Immobilie wenden wir z.B. bei dem Verkauf von 

Eigentumswohnungen an.

 

Dabei ist es wichtig nur Immobilien miteinander zu vergleichen, die in Ihrer Beschaffenheit und Nutzung, Ihrem Zuschnitt oder der Lage auch tatsächlich miteinander vergleichbar sind.

 

Eine Immobilie bewerten lassen durch das Sachwertverfahren 

Das Sachwertverfahren wird in der Regel bei eigengenutzten Immobilien wie einem

Einfamilienhaus oder einem selbstbewohnten Zweifamilienhaus angewendet. Hierbei steht nicht ein erzielbarer Reinertrag im Vordergrund sondern die Herstellungskosten. Diese 

Sachwertermittlung nach NHK2010 berücksichtigt sowohl Kostenkennwerte,

Gebäudestandardstufen, den Baupreisindex, Modernisierungen, einzelne Bauteile 

wie B. z.Garagen sowie die jeweilige Alterswertminderung.

 

Mit der nötigen Erfahrung, und dem Wissen die drei Wertermittlungsverfahren richtig für die Bewertung Ihrer Immobilie einsetzen zu können, sowie der benötigten Marktkenntis vor Ort um eine mögliche Marktanpassung durchzuführen, verkaufen wir Ihre Immobilie ganz sicher zum richtige Preis.

 

Kann ich bei Wohnweisend meine Immobilie kostenlos und online bewerten lassen?

 

Kostenlos ja, online nein. Denn als Immobilienmaklerin, führen wir keine Bewertung durch ohne Ihr Objekt zunächst erst einmal besichtigt und Einsicht in die von uns benötigten Verkaufsunterlagen bekommen zu haben.

Warum eine Immobilienbewertung online, sofort und anonym wenig sinnvoll ist?

Wenn Sie im Internet nach einer Bewertungsmöglichkeit für Ihre Immobilie in Wuppertal suchen, werden Sie feststellen, dass die ersten Suchergebnisse meistens unterschiedliche Plattformen sind, die damit werben Ihnen eine Bewertung sofort und mit nur wenigen Clicks anzubieten. 

 

Diese Online-Bewertungen, die zum Suchbegriff Immobilienbewertung-Wuppertal auf Seite 1 bei google erscheinen und gerade einmal auf Grund von einigen von Ihnen eingegeben 

Parametern erfolgen, können lediglich eine ganz grobe Schätzung des tatsächlichen Wertes 

Ihrer Immobilie darstellen und ersetzen unserer Meinung nach nicht die Bewertung Ihrer 

Immobilie durch eine Expertin die sich das Objekt mit all seinen Gegebenheiten, Besonderheiten Eigenheiten vor Ort angesehen hat. 

 

Ganz im Gegenteil, warum Sie diese zunächst verlockend klingenden Angebote sogar bares Geld kosten können, lesen Sie hier.

 
 
 
 
 

Sie möchten mit uns über eine kostenlose Immobilienbewertung sprechen?

0202 37 907 15

oder nutzen Sie das Kontaktformular

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Die erhobenen Daten werden nur für den entsprechenden Zweck – hier die Beantwortung Ihrer Anfrage/Kontaktaufnahme – erhoben und werden nach Zweckerfüllung gelöscht. 

​Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten, sowie der Möglichkeit des Widerrufs, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
https://www.wohnweisend-immobilien.de/datenschutz

0202 37 907 15

0172 39 675 17

0157 383 896 23

info(at)wohnweisend.de

Horather Straße 191 42111 Wuppertal

© 2019 by Wohnweisend Immobilien Wuppertal