Was machen Sie mit Ihrer Immobilie im Alter?

Die eigene Immobilie im Alter verkaufen, wohnen bleiben oder lieber eine Leibrente in Anspruch nehmen und mit dem Geld barrierefrei umbauen?

Um die richtige Lösung für Sie und Ihre Immobilie im Alter zu finden braucht es Hintergrundwissen. Nur so kann man die einzelnen Möglichkeiten durchleuchten – und genau darauf haben wir uns spezialisiert. Wir betreuen Sie mit der nötigen Fachkompetenz und genügend Zeit für dieses sensible Thema.

Grafik zum barrierefreien Umbau - Immobilie im Alter

Unsere Leistung für Ihre Immobilie im Alter

In unserem täglichen Makleralltag in und um Wuppertal begegnen uns häufig Senioren mit und ohne familiären Anschluss, die sich aus ganz unterschiedlichen Gründen mit dem Verkauf der eigenen Immobilie im Alter auseinandersetzen müssen oder wollen.

Eines haben die meisten gemeinsam: offene Fragen, Unsicherheiten und viele Erinnerungen, die man in den eigenen vier Wänden erlebt hat. Schliesslich geht es hier um den wichtigsten Platz auf der Welt - Ihr Zuhause. Grund genug für uns bei Wohnweisend Immobilien uns intensiver mit dem Thema Immobilie im Alter zu beschäftigen.

Am Anfang steht das Zuhören. Denn nur so können wir Sie auch wirklich verstehen. Grundlage dafür, eine richtige Entscheidung zu fällen, ist es, Ihre Wünsche, die vorliegenden Voraussetzungen und die bestehenden Möglichkeiten miteinander in Einklang zu bringen.

Daraus wird sich ergeben, ob Sie Ihr Zuhause behalten und ggf. sanieren oder es in irgendeiner Art und Weise verkaufen möchten.

Leibrente, Vorsorgevollmacht, alternative Wohnformen im Alter, der Umzug oder Gespräche mit den Ämtern - bei welchem Thema Sie auch immer unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchten, wir begleiten Sie und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam die nächsten Schritte:

  • Ausführliches Erstgespräch
  • Wertermittlung als Gesprächsgrundlage
  • Wohnumfeld überprüfen

  • Wohnaltenativen kennen
  • Immobilie im Alter oder Wohnalternative finden

1. Ausführliches Erstgespräch

Die eigene Immobilie behalten, verkaufen oder doch verrenten?
 Wir besuchen Sie in Ihrem Zuhause und 
analysieren gemeinsam mit Ihnen im Gespräch, wie Ihre
 Wünsche und Vorstellungen mit der Ist-Situation und den Möglichkeiten vereinbar sind oder welche Optionen und
 Alternativen es zu Ihrer Immobilie im Alter geben könnte.


2. Wertermittlung als Gesprächsgrundlage

Damit Sie überhaupt wissen, womit Sie im Alter 
finanziell planen können, bewerten wir Ihre Immobilie. 
Die richtige Werteinschätzung der eigenen Immobilie ist 
immer die Grundlage für alle weiteren Überlegungen. Sie 
bildet die Basis, um sich mit den eigenen Wohnwünschen 
im Alter und den möglichen Optionen überhaupt erst
auseinandersetzen zu können.


3. Wohnumfeld überprüfen


Sie, Ihre Mutter oder Ihr Vater möchten im Alter
 gerne in der eigenen Immobilie bleiben?
 Dann ergibt es Sinn, sich das Wohnumfeld der eigenen Immobilie im Alter genauer 
anzusehen und die Gegebenheiten vor Ort im Hinblick auf 
mögliche Anforderungen im Alter zu überprüfen.


4. Wohnalternativen kennen


Im Alter daheim - aber bitte nicht allein. 
Ob eine Senioren-WG, ein Mehrgenerationenhaus oder
 Angebote wie „Wohnen für Hilfe“ das Richtige für Sie sein könnte, finden wir gemeinsam mit Ihnen im Gespräch
 heraus. Wir erklären welche Vorzüge die unterschiedlichen
 Optionen mit sich bringen und worauf es zu achten gilt.


Sie haben schon einen neuen Ort zum Wohnen ins Auge gefasst?


Vier Augen sehen mehr als zwei. Gerne begleiten wir Sie 
bei Ihrem Besuch zu einer Wohnalternative Ihrer Wahl.

5. Immobilie im Alter oder Wohnalternative finden

Viele Angebote zu alternativen Wohnformen findet
 man nur im Internet. Dort stundenlang nach 
Angeboten zu suchen und Optionen miteinander zu vergleichen, übernehmen wir gerne für Sie.


Ist die Entscheidung gefallen, die eigene Immobilie im Alter zu verlassen, suchen wir für Sie die geeignete Eigentums- oder Mietwohnung und verkaufen Ihr Eigentum ganz in Ihrem Sinne und nach Ihren Wünschen für Sie.