20 SCHRITTE UNSERER MAKLERLEISTUNG

Verkauf der Immobilie gegen Gebot.

Phase 2 • Die Vermarktung

Das Bieterverfahren - eine durchaus interessante Idee.

Das wichtigste zuerst. Ein Verkaufsangebot über ein Bieterverfahren ist nicht bindend. Anders als bei einer Immobilienauktion oder einer Zwangsversteigerung müssen Sie als Verkäufer das höchste vorliegende Angebot nicht annehmen. Auf der anderen Seite kann auch der Gebotgeber sein Gebot wieder zurückziehen.

 

Das Bieterverfahren umgeht somit den ersten Schritt bei der Immobilienvermarktung - die Preisfindung. Das Bieterverfahren basiert auf der Grundlage von Angebot und Nachfrage.

 

Das Ziel ist es durch möglichst viele Interessenten, die gleichzeitig die Immobilie besichtigen einen möglichst hohen Angebotspreis zu erzielen, da sich der ein oder andere Bieter durch das höchste Gebot den Zuschlag erhofft.

 

Die potenziellen Interessenten haben vor Ort bei einer Besichtigung die Möglichkeit sich über die Immobilie zu informieren. Ein aussagekräftiges Expose und weiteren Dokumenten in einer Immobilienmappe bilden die Grundlage für das spätere Gebot.

 

Das Bieterverahren ist nicht für jede Immobilie geeignet und spricht auch nicht jeden Immobilensuchenden an. Manch einer ist unter Umständen durch die herangehensweise abgeschreckt und fühlt sich überfordert.

 

Durch den Immobilienverkauf gegen Gebot können Sie unter Umständen einen höheren Verkaufspreis erzielen, als bei einer klassischen Vermarktung. Und sollte sich unter den Interessenten kein finaler Käufer finden, kann man die vorliegenden Angebote bei der Preisfindung für den klassischen Vermarktungsweg einfliessen lassen.

 

Gerne überlegen wir gemeinsam mit Ihnen ob sich Ihre Immobilie für einer Vermarktung gegen Gebot eignet und leiten die dafür nötigen Schritte in die Wege.

0202 37 907 15

0172 39 675 17

0157 383 896 23

info(at)wohnweisend.de

Horather Straße 191 42111 Wuppertal

© 2019 by Wohnweisend Immobilien Wuppertal