KENNEN SIE JEMANDEN, DER SEINE WOHNUNG ODER SEIN HAUS VERKAUFEN MÖCHTE?


MIT DIESEM WISSEN KÖNNEN SIE BEI UNS GELD VERDIENEN!

DIE IDEE


Jeder kennt jemanden, der jemanden kennt. Und Sie kennen vielleicht jemanden, der seine Wohnung oder sein Haus verkaufen möchte. Am Arbeitsplatz, in der Verwandtschaft, im Freundeskreis oder im Verein – dort erfahren Sie aus erster Hand von solchen Plänen. Jetzt können Sie mit diesem Wissen Geld verdienen!

Geben Sie uns einen Tipp, wenn Sie von Immobilien erfahren, die zum Verkauf stehen. Bitte sprechen Sie dieses Vorgehen jedoch zuvor mit dem Verkäufer ab. Wir nehmen dann Kontakt zum Eigentümer auf und bieten ihm unsere Dienstleistungen an.

 

Davon hat jeder etwas: Der Verkäufer bekommt durch wohnweisend kompetente Unterstützung bei seinem Immobiliengeschäft. Wir selbst gewinnen einen Neukunden. Und Sie erhalten eine Provision für Ihren Tipp, wenn es durch Ihren Hinweis zu einem Vermittlungsvertrag kommt und die Immobilie durch wohnweisend verkauft oder vermietet wird.

So einfach


1. Geben Sie uns die wichtigsten Informationen zur Immobilie und Ihre Kontaktdaten.

 

2. Wir nehmen Kontakt zum Inhaber der Immobilie auf.

 

3. Kommt es auf Basis dieses Tipps zu einem Vermittlungsvertrag und wird die Immobilie durch wohnweisend verkauft oder vermietet, steht Ihnen eine Provision zu.


was sie wissen sollten



Darf ich einen Tipp geben von dem der Besitzer nichts weiß?

 

Im Prinzip ja. Aber besser nein.

Grundsätzlich ist das nicht verboten. Aber wir wissen, dass ein solches Vorgehen häufig zu Unstimmigkeiten führt. Denn auch diejenigen Eigentümer, die ihre Immobilie selbst veräußern möchten, werden häufig und wiederholt von Maklern kontaktiert, die die private Anzeige in einem Internetportal gefunden haben. Das kann schnell lästig werden. Wir sehen daher von unpassender oder ungewünschter Kontaktaufnahme ab.


Was muss ich als Tipp-Geber beachten?

 

Um einen Immobilientipp abzugeben, müssen Sie mindestens volljährig sein.

Sie benötigen keinen speziellen Maklerschein (mit § 34 C Erlaubnis).

Sie sind verpflichtet, Ihre Prämie bei Ihrer nächsten Einkommenssteuer anzugeben.


Darf ich auch Immobilien von Familienangehörigen benennen?

Oder sogar meine eigene?

 

Aber natürlich! Das können Sie gerne machen. Falls Sie selbst der Eigentümer der Immobilie sind, wird eine eventuell fällige Maklerprovision mit Ihrer Tippgeber-Provision verrechnet.


Gibt es eine Tipp-Beschränkung?

 

Grundsätzlich nein. Im Prinzip können Sie so viele Tipps gleichzeitig abgeben, wie Sie mögen. Allerdings wirkt es auf uns erst einmal merkwürdig, wenn jemand plötzlich eine ganze Handvoll Immobilien nennt, die zum Verkauf stehen.


Darf wohnweisend einen Tipp ablehnen?

 

wohnweisend-immobilien-wuppertal behält sich in speziellen Fällen vor, Immobilientipps auch abzulehnen Selbstverständlich informieren wir Sie als Tippgeber darüber.

Wie und wann erhalte ich mein Geld?

 

Kommt es zu einem Vermittlungsvertrag und wird die Immobilie durch uns verkauft, steht Ihnen für den Tipp eine vorher vereinbarte Provision zu. Wir überweisen Ihnen Ihr Geld, sobald der Notartermin erfolgreich absolviert wurde.


Kann ich eine Immobilie in Berlin melden?

 

Leider nein. Um dem Eigentümer unseren gewohnten Service bei der Vermarktung der Immobilie anbieten zu können, muss die Immobilie in unserem näheren Umfeld liegen. Daher beschränken wir uns auf Immobilien aus Wuppertal, Remscheid, Solingen, Neviges, dem Bergischen Land, Velbert, Mettmann, Ennepetal und der näheren Umgebung.


Sie möchten uns einen Tipp geben?


Tippbogen downloaden

Tippbogen ausfüllen und unterschreiben

Tippbogen zurückfaxen oder mailen