BAUEN WOHNEN LEBEN

Wohnweisend als Besucher auf der handwerkermesse in ennepetal

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. die Messe mit dem schönen Titel BAUEN WOHNEN LEBEN organisiert vom Verein "Handwerker-EN" öffnete nach einjähriger Pause zum ersten mal seine Türen im Industriemuseum Ennepetal. Das Wetter am Tag der Ausstellung war toll und so konnte auch der Aussenbereich des Geländes super mit genutzt werden. Dort konnte sich der interessierte Besucher an beiden Ausstellungstagen zum Thema Garten informieren oder dem Bäcker beim backen des frischen Brotes über die Schulter schauen oder einen Blick auf die neuesten Modelle von Mercedes werfen. Durch ein rotes Tor gelangte man ins Innere der Halle. Durch Absperrband geführt musste man zunächst durch die Ausstellungshalle des Industriemuseums und eine Etage höher steigen um endlich in die eigentlichen Ausstellungsräumen zu gelangen. Ein riesiger Raum mit alten Säulen und einem tollen alten Holzboden bildete den Rahmen für die einzelnen Ausstellungsbetriebe. Ein Raum mit viel Charme. Die Ausstellung hat dort wirklich gut hingepasst. An den einzelnen Ständen konnte man sich über die unterschiedlichsten Themen  BAUEN, WOHNEN oder LEBEN informieren. Die Messe war gut besucht, aber nicht zu voll so das man an jedem Stand sehr schnell auch ins Gespräch kommen konnte. Auch unser Netzwerkpartner Kaminstudio Riesenberg, den wir natürlich auch an seinem Stand auf der Messe besucht haben ist von der Messe immer wieder begeistert.  Wir fanden auch - eine rundum gelungene Veranstaltung. Nur die Anzahl der Parklplätze war ein wenig dürftig und recht weit vom Eingang entfernt.  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0